Einzelseminare

„Der Hund sieht aber gefährlich aus ...!“
Was Kinderzeichnungen uns erzählen

„Der Hund sieht aber gefährlich aus ...!“
Was Kinderzeichnungen uns erzählen

  • Termin: 20.11.2017 – 22.11.2017
  • Lehrende: Dozentinnen: Ursel Rohde-Kehl, Angelika Vater | Päd. Mitarbeiter: Kai Möller
  • Bildungsurlaub: Bildungsurlaub mgl. (unter Vorbehalt) 1
  • Beitrag: 260 €

Wir können Kinderzeichnungen unter verschiedenen Aspekten betrachten:

  • Kann das Kind einen Stift halten?
  • Wie ist die Feinmotorik entwickelt?
  • Ist die Wahrnehmung altersangemessen?
  • Wie kreativ ist das Kind in seinen Darstellungen?

In diesem Seminar widmen wir uns den Aspekten, was Kinder uns durch Zeichnungen über ihre Erlebnisse erzählen, wie sie die Welt sehen, was ihnen aktuell wichtig ist und mit welchen Problemen sie sich gerade auseinandersetzen. Hierbei geht es nicht darum, Kinderzeichnungen zu deuten und Kindern etwas überzustülpen.

Den Teilnehmer/-innen wird ermöglicht, durch unterschiedliche Übungen eigene Erfahrungen zu sammeln und ihre Wahrnehmung zu schärfen, um sie im Dialog mit Kindern zu überprüfen.

Theoretische Grundlagen zu verschiedenen Ansätzen im Umgang mit Zeichnungen sollen helfen, ein erweitertes Verständnis von Kinderbildern zu entwickeln und Chancen aufzeigen, Probleme von Kindern frühzeitig zu entdecken.

Inhalte:

  • Malen als Ausdruck kindlicher Lebensfreude
  • kindliche Ausdrucksfähigkeiten erweitern
  • Kinder ermutigen: Material und Rahmenbedingungen
  • entwicklungspsychologische Aspekte
  • dialogische Grundhaltung
  • Anregungen für den Umgang mit kindlichen Kunstwerken
  • Bedeutung von Farben und Formen
  • prozess- statt ergebnisorientiert
  • Malen kann heilen (Ansätze der Kunsttherapie)

    Ursel Ursel Rohde-Kehl

    Ursel Rohde-Kehl

    Dipl. Sozialpädagogin (FH), Kobern-Gondorf. 20 Jahre Geschäftsführung FoKuS team (regionales Fortbildungsinstitut, Fachberatung und Fortbildung für Kindertageseinrichtungen). Seit 1990 Referentin im Fortbildungsbereich für pädagogisches Fachpersonal in Kindertageseinrichtungen. Schwerpunkte: Leitungsthemen wie z.B. Team- und Personalführung, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, Qualitätsmanagement, Organisation und Zeitmanagement, Erziehungs- und Bildungspartnerschaft mit Eltern pädagogische Themen wie z.B. Bildung in Kindertagesstätten, Verhaltensauffälligkeiten, Sprachentwicklung und Sprachförderung, Sprachstörungen und Zweitspracherwerb, Wahrnehmung und Wahrnehmungsauffälligkeiten, Übergang zur Grundschule, ästhetische Bildung, Partizipation, Situationsorientierter Ansatz und offene Arbeit Prozessbegleitung: Konzeptionsentwicklung, Qualitätsmanagement, Teamentwicklung   Von 1994 bis 2014 Fachberaterin in kommunalen Kindertagesstätten. Veröffentlichungen: „Mein Kind kommt in den Kindergarten – Alles was Eltern wissen sollten" (Beltz Verlag) Arbeitshilfe: Streitpunkt Schulvorbereitung (Eigenverlag) Arbeitshilfe: Spaß an Sprache – Lust auf Lesen (Eigenverlag) Arbeitshilfe: Elterninformationen professionell gestalten (Eigenverlag)

    Angelika Angelika Vater

    Angelika Vater

    Dipl. Pädagogin.


    Kai Kai Möller

    Kai Möller

    Diplom-Sozialpädagoge, Bad Bevensen. Schwerpunkte: Kindertagesstätten, Gesundheit, Selbsthilfe/Ehrenamt, Ökologie

Beitrag Zimmer Kosten *)
Beitrag DZ/VP 260 €
Beitrag EZ/VP 290 €
zzgl. Kosten (Materialkosten) - 20 €

*) Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Alle Beiträge beziehen sich auf Programm, Vollverpflegung – natürlich auch vegetarisch – und Unterbringung pro Person in der angegebenen Zimmerart mit Dusche/WC. Ausdrücklich angegebene Beiträge mit Unterbringung im Einzelzimmer (EZ/VP) enthalten bereits den jeweils gültigen Einzelzimmerzuschlag. Teilnehmende aus der Region, die nicht im Hause übernachten: Bitte Re­duk­tion er­fragen.


Anmeldeformular

Oder schriftlich, per Fax oder E-Mail mit Name(n), Adresse, Tel./ Fax/ E-Mail, sowie Datum und Titel des Seminars sowie Zimmerwunsch (DZ/EZ).

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e. V.
Europäisches Bildungs- und Tagungshaus
Klosterweg 4, 29549 Bad Bevensen
Tel.: (0 58 21) 9 55-0, Fax: (0 58 21) 9 55-29 9


Verwandte Themen: Erzieher/innen
1 Teilnehmende, die ihren Anspruch auf Bildungsurlaub wahrnehmen möchten, mögen bitte folgendes beachten: Die Bildungsurlaubs-Gesetzgebung ist in den Bundesländern sehr unterschiedlich. Leider können wir keine Gewähr dafür übernehmen, dass der beantragte BU jeweils von den Ländern genehmigt wird. Wenn Sie Bildungsurlaub in Anspruch nehmen möchten, denken Sie daran, diesen mindestens 6 Wochen vor Beginn bei Ihrem Arbeitgeber zu beantragen! Informieren Sie sich rechtzeitig bei uns: Tel. 05821 955-152 (Frau Graf)


Kurz-Url: http://s.gsi-bevensen.de/xzn

Fragen zum Seminar

Bei inhaltlichen Fragen beraten wir Sie gern:

Kai Möller

Kindertagesstätten, Gesundheit, Selbsthilfe/Ehrenamt, Ökologie
(0 58 21) 9 55-11 5
E-Mail


Seminarprogramm

Auch dieses Jahr finden Sie bei uns ein vielfältiges Angebot an Seminaren, Fortbildungen und Bildungsurlauben.

Programmheft (PDF)

 

Newsletter

Kontakt

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V. // Europäisches Bildungs- und Tagungshaus Bad Bevensen

Klosterweg 4 . 29549 Bad Bevensen
Telefon: (0 58 21) 9 55-0
E-Mail: info@gsi-bevensen.de

logo eu foerderung