Einzelseminare

Einzelseminare für Erzieher/innen und Mitarbeiter/innen in Kindertagesstätten

Spielpädagogik
Spielend fördern – fördernd spielen

  • Termin: 16.05.2018 – 18.05.2018
  • Dozenten: Dozentin: Annette Denkena | Päd. Mitarbeiter: Kai Möller
  • Bildungsurlaub: Bildungsurlaub mgl. (unter Vorbehalt) 1
  • Beitrag: 235 €

Spielen ist mehr als nur ein Zeitvertreib für Kinder. Spielen ist Lernen, Entwicklung, Interaktion. Durch das gemeinsame Spiel mit Kindern und/oder Erwachsenen entdecken Kinder die Welt, erfassen Zusammenhänge und verarbeiten Gefühle. Je nach Alter der Kinder haben dabei unterschiedliche Formen des Spielens eine besondere Bedeutung.

Das Wissen um die jeweilige Bedeutung hilft, das Spiel gezielt zur Förderung der Entwicklung der Kinder zu nutzen und einzusetzen. So lernen Kinder spielend und spielen lernend.

In diesem Seminar erhalten Sie Informationen über unterschiedliche Formen und Funktionen des Spielens, über die Bedeutung des Spielens im Kontext der Entwicklungspsychologie, die Wahl des richtigen Spiels.

Für jede dieser Spielformen erhalten Sie praktische Spielanregungen. Lassen Sie uns gemeinsam die Welt des Spielens erkunden!


    Annette Annette Denkena

    Annette Denkena

    Dipl.-Sozialpädagogin, Lüneburg. Dipl.-Sozialpädagogin, Schwerpunkt in der Arbeit mit Kindern und Familien in verschiedenen sozialen Einrichtungen, u.a. als Leitung eines Mehrgenerationenhauses. Zusatzqualifikationen als Psychologische Beraterin, Psychotherapeutin(HPG) und Entspannungspädagogin. Inhaberin der Praxis „TheraPäda, Praxis für Therapie und Pädagogik“.
    Homepage von Annette Denkena


    Kai Kai Möller

    Kai Möller

    Diplom-Sozialpädagoge, Bad Bevensen. Schwerpunkte: Kindertagesstätten, Gesundheit, Selbsthilfe/Ehrenamt, Ökologie

Beitrag: Zimmer Kosten *)
Beitrag DZ/VP 235 €
Beitrag EZ/VP 265 €

*) Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Alle Beiträge beziehen sich auf Programm, Vollverpflegung – natürlich auch vegetarisch – und Unterbringung pro Person in der angegebenen Zimmerart mit Dusche/WC. Ausdrücklich angegebene Beiträge mit Unterbringung im Einzelzimmer (EZ/VP) enthalten bereits den jeweils gültigen Einzelzimmerzuschlag. Teilnehmende aus der Region, die nicht im Hause übernachten: Bitte Re­duk­tion er­fragen.


Anmeldeformular

Oder schriftlich, per Fax oder E-Mail mit Name(n), Adresse, Tel./ Fax/ E-Mail, sowie Datum und Titel des Seminars sowie Zimmerwunsch (DZ/EZ).

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e. V.
Europäisches Bildungs- und Tagungshaus
Klosterweg 4, 29549 Bad Bevensen
Tel.: (0 58 21) 9 55-0, Fax: (0 58 21) 9 55-29 9


Verwandte Themen Erzieher/innen
1 Teilnehmende, die ihren Anspruch auf Bildungsurlaub wahrnehmen möchten, mögen bitte folgendes beachten: Die Bildungsurlaubs-Gesetzgebung ist in den Bundesländern sehr unterschiedlich. Leider können wir keine Gewähr dafür übernehmen, dass der beantragte BU jeweils von den Ländern genehmigt wird. Wenn Sie Bildungsurlaub in Anspruch nehmen möchten, denken Sie daran, diesen mindestens 6 Wochen vor Beginn bei Ihrem Arbeitgeber zu beantragen! Informieren Sie sich rechtzeitig bei uns: Tel. 05821 955-152 (Frau Graf)


Kurz-Url:http://s.gsi-bevensen.de/151x

Fragen zum Seminar

Bei inhaltlichen Fragen beraten wir Sie gern:

Kai Möller

Kindertagesstätten, Gesundheit, Selbsthilfe/Ehrenamt, Ökologie
(0 58 21) 9 55-11 5
E-Mail


Seminarprogramm

Auch dieses Jahr finden Sie bei uns ein vielfältiges Angebot an Seminaren, Fortbildungen und Bildungsurlauben.

Programmheft (PDF)

 

Newsletter

Kontakt

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V. // Europäisches Bildungs- und Tagungshaus Bad Bevensen

Klosterweg 4 . 29549 Bad Bevensen
Telefon: (0 58 21) 9 55-0
E-Mail: info@gsi-bevensen.de

logo eu foerderung