Einzelseminare

Einzelseminare für Erzieher/innen und Mitarbeiter/innen in Kindertagesstätten

Kleine Künstler fördern
Ästhetische Bildung und Kreativitätsförderung für Kinder

  • Termin: 30.05.2018 – 01.06.2018
  • Dozenten: Dozentin: Dagmar Nettelmann Schuldt | Päd. Mitarbeiter: Kai Möller
  • Bildungsurlaub: Bildungsurlaub mgl. (unter Vorbehalt) 1
  • Beitrag: 235 €

Laut Orientierungsplan für Bildung und Erziehung gehört ästhetische Bildung zu den Lernbereichen, die in jeder Kita Berücksichtigung finden sollen. Ästhetische Bildung versteht Bildung nicht als Wissensaneignung, sondern als Ergebnis sinnlicher Erfahrungen – alles, was unsere Sinne bewegt, ist ästhetisch. Da sinnliches Wahrnehmen und Empfinden besonders während der frühen Kindheit maßgeblich das kindliche Erleben der Welt bestimmen und Voraussetzung für die weitere Entwicklung sind, kann ästhetische Bildung nicht wichtig genug eingeschätzt werden.

Ein Kind erschafft sich durch ästhetische Erfahrungen und kreatives Gestalten im wahrsten Sinne des Wortes ein Bild der Welt. Malbücher, vorgefertigte Bausätze etc. beschäftigen Kinder nur – sie schränken ihren natürlichen Forscherdrang ein. Daher brauchen Kinder Erzieher/-innen in der Kita, die ihnen Zugang zu verschiedenen Materialien verschaffen, ihnen Erfahrungs- und Ausdrucksmöglichkeiten eröffnen, sie zum Malen, zum bildnerischen Gestalten ermutigt und ihre Kreativität fördern.

Wie lässt sich dieser hohe Anspruch in der Praxis umsetzen? Wie erziele ich mit vertretbarem Aufwand eine große Wirkung?

Dieses Seminar liefert Antworten und zeigt, wie und womit sich ohne Druck gestalterisch arbeiten lässt, wie Freiraum für gestalterisches Spiel geschaffen werden kann und wie sich ein Zusammenhang zu anderen Bildungsbereichen herstellen lässt. Wir beschäftigen uns mit Ansätzen aus den Bereichen Malerei, Architektur, Skulptur, Streetart und Comic. Dabei kann jedes Mittel zum künstlerischen Werkzeug werden. Die bekannten und bewährten Materialien werden wir um weitere Materialien ergänzen, die Ihre Verwendbarkeit nicht auf den ersten Blick freigeben.

Dieser Kurs richtet sich an pädagogische Fachkräfte mit Ateliers und Werkstätten, aber auch an solche, die keinen eigenen Raum zum Gestalten haben.

Inhalte:

  • Materialien entdecken
  • Collage und Decollage
  • Zufallstechniken
  • einfache Drucktechniken
  • Verbundtechniken ( Nähen, Verweben, Nageln etc.)
  • dreidimensionales Arbeiten, Idee der Zeit
  • Verwendung von Fundstücken
  • Projektideen für Innen und Außen erarbeiten
  • Anregungen aus der bildenden Kunst

Bitte Arbeitskleidung und/oder Schürzen mitbringen.


    Dagmar Dagmar Nettelmann Schuldt

    Dagmar Nettelmann Schuldt

    Bildende Künstlerin, Hamburg. Bildungsreferentin, Dipl.-Illustratorin; Ausstellungsprojekte in Hamburg und Berlin. Förderpreis für Junge Künstler der Stiftung Kreis Herzogtum Lauenburg, Bereich Malerei, und Preis für den Trickfilm „Kuh“ im Rahmen des Euro Video Festivals. Seminargestaltung an Schulen, Kindertagesstätten sowie Museen. Mit dem Schwerpunkt „Kreativitätsförderung“ gebe ich meine Erfahrungen in Fortbildungen für Erzieher/-innen und Pädagog/-innen weiter.
    Homepage von Dagmar Nettelmann Schuldt


    Kai Kai Möller

    Kai Möller

    Diplom-Sozialpädagoge, Bad Bevensen. Schwerpunkte: Kindertagesstätten, Gesundheit, Selbsthilfe/Ehrenamt, Ökologie

Beitrag: Zimmer Kosten *)
Beitrag DZ/VP 235 €
Beitrag EZ/VP 265 €
zzgl. Kosten (Materialkosten) - 25 €

*) Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Alle Beiträge beziehen sich auf Programm, Vollverpflegung – natürlich auch vegetarisch – und Unterbringung pro Person in der angegebenen Zimmerart mit Dusche/WC. Ausdrücklich angegebene Beiträge mit Unterbringung im Einzelzimmer (EZ/VP) enthalten bereits den jeweils gültigen Einzelzimmerzuschlag. Teilnehmende aus der Region, die nicht im Hause übernachten: Bitte Re­duk­tion er­fragen.


Anmeldeformular

Oder schriftlich, per Fax oder E-Mail mit Name(n), Adresse, Tel./ Fax/ E-Mail, sowie Datum und Titel des Seminars sowie Zimmerwunsch (DZ/EZ).

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e. V.
Europäisches Bildungs- und Tagungshaus
Klosterweg 4, 29549 Bad Bevensen
Tel.: (0 58 21) 9 55-0, Fax: (0 58 21) 9 55-29 9


Verwandte Themen Ästhetische Bildung Erzieher/innen Kreativitätsförderung
1 Teilnehmende, die ihren Anspruch auf Bildungsurlaub wahrnehmen möchten, mögen bitte folgendes beachten: Die Bildungsurlaubs-Gesetzgebung ist in den Bundesländern sehr unterschiedlich. Leider können wir keine Gewähr dafür übernehmen, dass der beantragte BU jeweils von den Ländern genehmigt wird. Wenn Sie Bildungsurlaub in Anspruch nehmen möchten, denken Sie daran, diesen mindestens 6 Wochen vor Beginn bei Ihrem Arbeitgeber zu beantragen! Informieren Sie sich rechtzeitig bei uns: Tel. 05821 955-152 (Frau Graf)


Kurz-Url:http://s.gsi-bevensen.de/155t

Fragen zum Seminar

Bei inhaltlichen Fragen beraten wir Sie gern:

Kai Möller

Kindertagesstätten, Gesundheit, Selbsthilfe/Ehrenamt, Ökologie
(0 58 21) 9 55-11 5
E-Mail


Seminarprogramm

Auch dieses Jahr finden Sie bei uns ein vielfältiges Angebot an Seminaren, Fortbildungen und Bildungsurlauben.

Programmheft (PDF)

 

Newsletter

Kontakt

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V. // Europäisches Bildungs- und Tagungshaus Bad Bevensen

Klosterweg 4 . 29549 Bad Bevensen
Telefon: (0 58 21) 9 55-0
E-Mail: info@gsi-bevensen.de

logo eu foerderung