Internationale Veranstaltungen

Europäische und internationale Zusammenarbeit fördern

A Ą Ä – so beginnt mein Alphabet!
Deutsch-polnische Familienwoche zur Förderung der Zweisprachigkeit

  • Termin: 05.08.2017 – 11.08.2017
  • Dozenten: Dozentin: Dr. Anna Mróz | Päd. Mitarbeiterin: Iwona Domachowska
  • In Kooperation mit: SprachCafé Polnisch e.V.
  • Gefördert durch: Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Kinder- und Jugendplan des Bundes
  • Kinderbetreuung: Kinderbetreuung mgl. (unter Vorbehalt)
  • Beitrag: 45 – 90 €

Das Projekt „A Ą Ä – so beginnt mein Alphabet! Familienwoche zur Förderung der Zweisprachigkeit“ richtet sich an Familien, deren Alltag durch Zweisprachigkeit auf Deutsch und Polnisch geprägt ist.

Während der Familienwoche möchten wir uns gerne mit Bedeutung und Herausforderungen von Zweisprachigkeit auseinandersetzen: Was heißt das, Kinder zweisprachig zu erziehen? Ab wann ist man zweisprachig? Welche Fallen und Hürden kennen Eltern, die ihre Familienkommunikation zweisprachig gestalten wollen? Warum ist Zweisprachigkeit für die kindliche Entwicklung und Identitätsstiftung wichtig? Welche Rolle spielt die Herkunftssprache dabei? Mit allen diesen Fragen werden wir uns in dem vielfältig gestalteten Programm der Familienwoche aktiv beschäftigen.

Das Programm besteht aus vielseitigen Inputs, Methoden zur Förderung der zweisprachigen Kommunikation in Familien und praktischen Übungen. Darüber hinaus bietet die Familienwoche genug Raum für Erfahrungsaustausch mit anderen Seminarteilnehmenden: Eltern, Kindern und Referent/-innen.

Zur Teilnahme an der Familienwoche werden die am Thema interessierten Eltern mit ihren Kindern eingeladen! Für Kinder wird ein gesondertes Kinderprogramm parallel angeboten, das an das Alter und die kognitiven Möglichkeiten der teilnehmenden Kinder angepasst wird.


    Anna  Anna  Mróz

    Dr. Anna Mróz

    Sprachwissenschaftlerin, Polonistin. Dr. Anna Mróz, Sprachwissenschaftlerin,  Dozentin für polnische Sprache, Workshop-Leiterin und Moderatorin. Schwerpunkte: Fachsprachen, Gendersprache, Zwei- und Mehrsprachigkeit. Sie leitete u.a. das Projekt „Akademia Wspierania Dwujęzyczności – Akademie der Zweisprachigkeit“ in Berlin, vom Polnischen Kompetenzzentrum. Sie ist aktiver Mitglied von Mehrsprachigkeit-Netzwerken LinguaPankow und BEFaN.


    Iwona Iwona Domachowska

    Iwona Domachowska

    . Jugendbildungsreferentin. Studium angewandte Linguistik, M.A., Friedens- und Sicherheitspolitik, M.P.S. Zertifizierte Gruppenleiterin interkulturelle Bildung, zertifizierte Trainerin des Demokratie-Lernprogramms „Betzavta-Miteinander“. Tätigkeiten in der interkulturellen und politischen Bildung; seit 1. August 2014 am GSI Bad Bevensen

Beitrag: Zimmer Kosten *)
Beitrag für Erwachsene DZ/VP 90 €
Beitrag für Kinder DZ/VP 45 €

*) Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Alle Beiträge beziehen sich auf Programm, Vollverpflegung – natürlich auch vegetarisch – und Unterbringung pro Person in der angegebenen Zimmerart mit Dusche/WC. Ausdrücklich angegebene Beiträge mit Unterbringung im Einzelzimmer (EZ/VP) enthalten bereits den jeweils gültigen Einzelzimmerzuschlag. Teilnehmende aus der Region, die nicht im Hause übernachten: Bitte Re­duk­tion er­fragen.


Das Anmeldeformular befindet sich im Flyer zum Herunterladen. 


Kurz-Url:http://s.gsi-bevensen.de/zkw

Flyer zum Seminar

Alle Informationen zum Seminar auf einem Blick.

Download (PDF)

Fragen zum Seminar

Bei inhaltlichen Fragen beraten wir Sie gern:

Iwona Domachowska

Jugendbildungsreferentin
(0 58 21) 9 55-16 7
E-Mail

Seminarprogramm

Auch dieses Jahr finden Sie bei uns ein vielfältiges Angebot an Seminaren, Fortbildungen und Bildungsurlauben.

Programmheft (PDF)

 

Newsletter

Kontakt

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V. // Europäisches Bildungs- und Tagungshaus Bad Bevensen

Klosterweg 4 . 29549 Bad Bevensen
Telefon: (0 58 21) 9 55-0
E-Mail: info@gsi-bevensen.de

logo eu foerderung