Musik

Ensemblemusizieren für Querflöte und Gitarre
...für Hobbyspieler/-innen und Amateure jeden Alters – einzeln oder als festes Ensemble

  • Termin: 22.09.2017 – 24.09.2017
  • Dozenten: Dozentinnen: Hilke Billerbeck, Julia Wetzel-Kagelmann | Päd. Mitarbeiterin: Alexandra Herde
  • Beitrag: 230 – 255 €

Seminarinhalte

Mit Freude gemeinsam Musizieren steht an diesem Wochenende im Mittelpunkt. In variablen Besetzungen werden unterschiedliche Anforderungen, Besonderheiten und kreative Möglichkeiten im Zusammenspiel von Querflöte und Gitarre geübt. Themen wie Atmung, Rhythmus und Improvisation ergänzen die Arbeit am Instrument.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bilden Duos, Trios und größere Kammermusikbesetzungen. Vorbereitete Literatur in verschiedenen Stilistiken, wie Klassik, Folklore und Pop wird gemeinsam geübt, gespielt und zum Abschluss vorgetragen. Die Dozentinnen betreuen und coachen diesen Prozess.


Auftaktkonzert

Julia Wetzel-Kagelmann und Hilke Billerbeck eröffnen den Workshop am Freitagabend mit einem eigenen Konzert. Es erklingen Werke unterschiedlicher Epochen und Stücke aus ihrem aktuellen irischen Programm "celtic classical music". Hobbyspielerinnen und Amateure jeden Alters sind einzeln oder als festes Ensemble herzlich willkommen.


Die Mindestanforderungen:

... für Gitarristinnen und Gitarristen: Melodiespiel in erster Lage nach Noten, Kenntnis der Töne inklusive der Vorzeichen, mehrstimmige Spieltechnik nach Noten, elementares Akkordspiel

... für Flötistinnen und Flötisten: Stabile Tonerzeugung von c1 bis ca. e3, Kenntnis der Noten und Griffe inklusive der Vorzeichen, Spielen leichter bis mittelschwerer Stücke


Details Zum Seminarablauf:

In Zeiten von Internet, YouTube und anderen technischen Errungenschaften wird Aktivität in sozialen Gruppengefügen immer wertvoller. Gemeinsames Musizieren ist eine Form von Kommunikation und Pflege von sozialen Kontakten. Musik, besonders selbstgespielte Musik erfreut die Seele und den Geist. Dabei geht es nicht um technische Perfektion oder virtuose Höchstleitungen, sondern um das Erleben von Musik mit ihrer emotionalen Ausdrucksmöglichkeit.

Die beiden Dozentinnen stellen klassische und kreative Wege im Umgang mit der Besetzung Flöte-Gitarre vor. Es werden Hilfestellungen beim Erarbeiten und Interpretieren in den Kammermusikgruppen gegeben. Gemeinsam werden Arrangements und musikalische Gestaltungen anhand folkloristischer Literatur entwickelt. Ergänzende Anregungen zu Themen wie Atmung, Rhythmus und Improvisation werden für die Gesamtgruppe angeboten.

Um passende Kammermusikbesetzungen zusammenzustellen und das Notenmaterial vorzubereiten, werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach Anmeldung in einem kleinen Fragebogen zu ihren konkreten Vorkenntnissen und Wünschen befragt, Während des Wochenendes gibt es mehrere von den Dozentinnen betreute Phasen, in denen die Stücke erarbeitet werden. Am Sonntag werden dann die Ergebnisse in einem kleinen internen Abschlussvorspiel vorgetragen.

 


    Hilke Hilke Billerbeck

    Hilke Billerbeck

    Musikpädagogin, Hamburg. Studierte klassische Gitarre und Elementare Musikpädagogik in Hamburg. Sie unterrichtet in beiden Fachbereichen am Hamburger Konservatorium und als freie Dozentin für verschiedene Einrichtungen in Deutschland und im Ausland. Als Gitarristin hat sie in unterschiedlichen kammermusikalischen Besetzungen und als Solistin gespielt. Sie war an mehreren CD-Produktionen beteiligt. Zur Zeit konzertiert sie mit dem Elbe-Saiten-Quartett. Zusammen mit Julia Wetzel-Kagelmann spielt sie im Duo „celtic classical music“ Neben der konzertanten Gitarrenmusik liegt ihr zweiter musikalischer Schwerpunkt in der traditionellen irischen Musik und dem Spiel der Bodhrán; Veröffentlichung ihrer Solo CD „Trip to Ireland – strings, skin and some more...“ (Herbst 2011) Hier geht es zur Homepage

    Julia Julia Wetzel-Kagelmann

    Julia Wetzel-Kagelmann

    Flötistin, Musikpädagogin, Hamburg. geb. in Bonn, studierte Querflöte und Elementare Musikpädagogik an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Div. Kammermusik- und Meisterkurse prägten ihr Flötenspiel über das Studium hinaus. Neben ihrer klassischen Ausbildung und dem Musizieren im Orchester mit namhaften Dirigenten ist sie eine gefragte Flötistin im Musical- und Unterhaltungsbereich. Musicals wie „Phantom der Oper“, „Tanz der Vampire“ und "Tarzan" gehören zu ihrem Repertoire. Als Dozentin der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und des Hamburger Konservatoriums unterrichtet sie Einzelschüler, Gruppen und Ensembles jeder Altersgruppe. Mit Hilke Billerbeck verbindet Julia Wetzel-Kagelmann eine langjährige Fortbildungstätigkeit und kammermusikalische Erfahrung.


    Alexandra Alexandra Herde

    Alexandra Herde

    Kunstgeschichte M.A., freie Kommunikationstrainerin, München. Alexandra Herde studierte u.a. Kunstgeschichte, Byzantinische Kunstgeschichte und Anglistische Linguistik in Braunschweig (HBK, TU) und München (LMU) mit Abschluss Kunstgeschichte M.A. 2010. Parallel zum Studium absolvierte sie eine Ausbildung zur Kommunikationstrainerin mit Abschluss 2009. Es folgten freie Trainertätigkeiten im Rahmen der politischen Bildung und Moderationstätikeiten. Im Bayernforum der Friedrich-Ebert-Stiftung München betreute Alexandra Herde bis 2011 die Ausstellung "Rechtsextremismus in Bayern". Sie ist seit 1. Mai 2012 Pädagogische Mitarbeiterin am Gustav Stresemann Institut Bad Bevensen und dort zuständig für die Bereiche Sprachen, Kunst/Kreativ/Kultur und Persönlichkeit/Kommunikation.

Beitrag: Zimmer Kosten *)
Beitrag DZ/VP 255 €
Beitrag (Bucher der Gitarrentage 2017) DZ/VP 230 €

*) Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Alle Beiträge beziehen sich auf Programm, Vollverpflegung – natürlich auch vegetarisch – und Unterbringung pro Person in der angegebenen Zimmerart mit Dusche/WC. Ausdrücklich angegebene Beiträge mit Unterbringung im Einzelzimmer (EZ/VP) enthalten bereits den jeweils gültigen Einzelzimmerzuschlag. Teilnehmende aus der Region, die nicht im Hause übernachten: Bitte Re­duk­tion er­fragen.


Verwandte Themen Ensemble (Musik) Gitarre
Kurz-Url:http://s.gsi-bevensen.de/10dx

Flyer zum Seminar

Alle Informationen zum Seminar auf einem Blick.

Download (PDF)

Fragen zum Seminar

Bei inhaltlichen Fragen beraten wir Sie gern:

Alexandra Herde

Kultur, Sprachen, Kommunikation
(0 58 21) 9 55-11 2
E-Mail


Seminarprogramm

Auch dieses Jahr finden Sie bei uns ein vielfältiges Angebot an Seminaren, Fortbildungen und Bildungsurlauben.

Programmheft (PDF)

 

Newsletter

Kontakt

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V. // Europäisches Bildungs- und Tagungshaus Bad Bevensen

Klosterweg 4 . 29549 Bad Bevensen
Telefon: (0 58 21) 9 55-0
E-Mail: info@gsi-bevensen.de

logo eu foerderung