Osterseminare

Tanze den Tanz des Lebens
Freier Tanz und Ausdruckstanz

Tanze den Tanz des Lebens
Freier Tanz und Ausdruckstanz

  • Termin: 13.04.2017 – 18.04.2017
  • Lehrende: Dozentin: Elisabeth Kirchner-Schütz | Päd. Mitarbeiterin: Alexandra Herde
  • Kinderbetreuung: Kinderbetreuung mgl.
  • Beitrag: 395 €

Wir verbinden uns über den Tanz mit der besonderen Zeitqualität des Frühlings, Aufbruchstimmung, Wandel, Neubeginn und Wachstum. Die Kreativität wird angeregt, die eigenen Stärken hervorgeholt, die Lebensfreude geweckt und wir bekommen neue Impulse. Das können wir für uns selbst, im Kontakt und in der Gruppe in Bewegung umsetzen. Mit Hilfe von Körperübungen aus der Tanzpraxis und dem Tai Chi wird die Beweglichkeit, die Körperwahrnehmung, die Erdung und die Zentrierung gefördert. Tanzen bringt Energien und Emotionen in den Fluss, befreit den Geist, stärkt die Präsenz und die Ausdruckskraft und verbindet uns mit unserem Selbst und der Gemeinschaft. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Unsere Seminarzeiten:

Seminarbeginn: Gründonnerstag, 15.30 Uhr !!

Seminarende: 1. Dienstag nach Ostern, 12.30 Uhr

Das Seminar beginnt morgens um 9 Uhr und endet abends mit dem Abendessen um 18 Uhr. Neben einer längeren Mittagspause, gibt es vormittags und nachmittags Kaffeepausen. 

Neben dem Seminarprogramm wird es ein österliches Rahmenprogramm geben, insbesondere den Ostersonntag betreffend. Hinzu kommen bei mehreren Osterseminaren seminarübergreifende Angebote an den Abenden und die Möglichkeiten geselliger Abendgestaltung auf unserem Gelände, z.B. in der Kellerbar.

 

Es gelten die AGB der Osterseminare.


    Elisabeth Elisabeth Kirchner-Schütz

    Elisabeth Kirchner-Schütz

    Tanzpädagogin und Tanztherapeutin, Handorf. Leiterin für Tanz und Ausdruckstherapie Elisabeth Kirchner-Schütz absolvierte eine 3-jährige tanztherapeutische Ausbildung und eine 2-jährige Assistenz bei "Wendepunkt", Zentrum für Tanz und Ausdruckstherapie bei Clara und Rico W. Lang in Ratzenried, Allgäu. Weitere wichtige Fortbildungen: New Dance bei Keriac, Ausdruckstanz bei Fe Reichelt, Kay Hoffman und Marianne Challier, 5-Rhythmen bei Gabrielle Roth u. a.. Bühnenerfahrungen mit Musical, Tanztheater, Tanz-Performance und afrikanischem Trommeln & Tanz. Sie studierte afrikanischen Tanz bei Angelina Akpovo und Germaine Acogny, westafrikanische Rhythmen bei Famoudou Konate, Adja Addy und Piotr Steinhagen, mehrere Reisen nach Westafrika mit Tanz- und Trommelworkshops bei einheimischen Tänzerinnen und Trommlern ergänzten ihre Studien. Seit 2006 leitet sie Tanzkurse für afrikanischem Tanz (bei der Vhs Lüneburg und im eigenen Tanzraum, dem Seminarhaus Windlicht in Handorf), für Ausdruckstanz, Tanzimprovisation und freie Tanzabende mit den vier Elementen Erde, Feuer, Wasser und Luft, außerdem Tanzworkshops mit spezifischen Themen und in Zusammenarbeit mit Kunsttherapeutinnen Tanzen und Malen. Lehrerin für westafrikanische Rhythmen und afrikanischen Tanz, Begleitung der Fortbildungsreisen "Reise in die schwarze Musik" mit Prof. Dr. Volker Schütz nach Gambia (1989 - 1994). Leitung der Trommelgruppe "Karuna" (1994 - 1998). Hier geht es zur Homepage
    Homepage von Elisabeth Kirchner-Schütz


    Alexandra Alexandra Herde

    Alexandra Herde

    Kunstgeschichte M.A., freie Kommunikationstrainerin, Bad Bevensen. Alexandra Herde studierte u.a. Kunstgeschichte, Byzantinische Kunstgeschichte und Anglistische Linguistik in Braunschweig (HBK, TU) und München (LMU) mit Abschluss Kunstgeschichte M.A. 2010. Parallel zum Studium absolvierte sie eine Ausbildung zur Kommunikationstrainerin mit Abschluss 2009. Es folgten freie Trainertätigkeiten im Rahmen der politischen Bildung und Moderationstätikeiten. Im Bayernforum der Friedrich-Ebert-Stiftung München betreute Alexandra Herde bis 2011 die Ausstellung "Rechtsextremismus in Bayern". Sie ist seit 1. Mai 2012 Pädagogische Mitarbeiterin am Gustav Stresemann Institut Bad Bevensen und dort zuständig für die Bereiche Sprachen, Kunst/Kreativ/Kultur und Persönlichkeit/Kommunikation.

Beitrag Zimmer Kosten *)
Beitrag DZ/VP 395 €
Beitrag EZ/VP 470 €

*) Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Alle Beiträge beziehen sich auf Programm, Vollverpflegung – natürlich auch vegetarisch – und Unterbringung pro Person in der angegebenen Zimmerart mit Dusche/WC. Ausdrücklich angegebene Beiträge mit Unterbringung im Einzelzimmer (EZ/VP) enthalten bereits den jeweils gültigen Einzelzimmerzuschlag. Teilnehmende aus der Region, die nicht im Hause übernachten: Bitte Re­duk­tion er­fragen.


Anmeldeformular

Oder schriftlich, per Fax oder E-Mail mit Name(n), Adresse, Tel./ Fax/ E-Mail, sowie Datum und Titel des Seminars sowie Zimmerwunsch (DZ/EZ).

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e. V.
Europäisches Bildungs- und Tagungshaus
Klosterweg 4, 29549 Bad Bevensen
Tel.: (0 58 21) 9 55-0, Fax: (0 58 21) 9 55-29 9


Für dieses Seminar gelten gesonderte Teilnahmebedingungen:
„Teilnahmebedingungen der Oster- und Silvesterseminare“

Verwandte Themen: Tanz
Kurz-Url: http://s.gsi-bevensen.de/pnn

Flyer zum Seminar

Alle Informationen zum Seminar auf einem Blick.

Download (PDF)

Fragen zum Seminar

Kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gern.

Alexandra Herde

Kultur, Sprachen, Kommunikation
(0 58 21) 9 55-11 2
E-Mail

Info-Flyer

Osterseminare 2017 – Seminare aus dem Bereich Kunst & Kultur

Download (PDF)

Seminarprogramm

Auch dieses Jahr finden Sie bei uns ein vielfältiges Angebot an Seminaren, Fortbildungen und Bildungsurlauben.

Programmheft (PDF)

 

Newsletter

Kontakt

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V. // Europäisches Bildungs- und Tagungshaus Bad Bevensen

Klosterweg 4 . 29549 Bad Bevensen
Telefon: (0 58 21) 9 55-0
E-Mail: info@gsi-bevensen.de

logo eu foerderung