Seminare für Erwachsene und Multiplikatoren

Angebote aus dem Bereich „Polititische Bildung & Demokratie-Lernen“

Bewegte Leben.
Migration und Asyl als politische Herausforderung

  • Termin: 30.01.2015 – 01.02.2015
  • Dozenten: Päd. Mitarbeiter: Martin Kaiser
  • Gefördert durch: Bundeszentrale für politische Bildung
  • Beitrag: 100 €

Zwanzig Prozent der Menschen in Deutschland haben eine Migrationsgeschichte. Im Jahr 2014 erreichte die Zahl der Asylbewerber/innen das höchste Ausmaß seit langem. Skandale über Misshandlungen in Übergangswohnheimen erschütterten die Öffentlichkeit. Abseits der medialen Aufmerksamkeit wächst die Gruppe unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge. Migration, Flucht und Asyl, freiwillige, erzwungene oder vorweggenommene Notwendigkeit der Wanderungsbewegung vermischen sich immer mehr. Die Europäische Agentur Frontex „sichert“ mit umstrittenen Maßnahmen die Außengrenzen der EU. Das sind nur ein paar Fakten, die die Komplexität des Themas beschreiben. Wie ist die Situation von Migrant/innen, von Flüchtlingen und Asylsuchenden in Deutschland? Von woher kommen die Menschen zu uns und warum? Wie ist das Verhältnis von Hinzugekommenen und Aufnahmegesellschaft? Welche gesetzlichen Regelungen gibt es auf EU- und auf Bundesebene? Wo unterliegen wir internationalen Bedingungen wie den Menschenrechten oder der Genfer Konvention? Wie kann eine angemessene Politik aussehen? Das sind nur einige der Fragen, auf die wir im Rahmen dieser Veranstaltung – gemeinsam mit Expert/innen von Flüchtlingsorganisationen – Antworten suchen.


    Martin Martin Kaiser

    Martin Kaiser

    Institutsleiter, Bad Bevensen. Martin Kaiser studierte Politikwissenschaft, Germanistik und Pädagogik in Bonn und in den USA (University of Kansas). Bereits als Schüler und Student sammelte er Erfahrungen im internationalen Jugendaustausch und in der deutsch-deutschen Begegnungsarbeit. Die Schwerpunkte seiner beruflichen Tätigkeit liegen in interkulturellen Trainings (Dialogarbeit mit Partnerorganisationen in Ost- und Westeuropa, Nahem Osten, USA), in der vergleichenden Geschichtsbetrachtung (Vergleich von „historic narratives“, Vergangenheitsbearbeitung), in der Demokratiebildung („education for democratic citizenship“) und im interreligiösen Dialog. Seit 2007 ist er Mitglied am Runden Tisch der Bundeszentrale für politische Bildung sowie im Vorstand des Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten (AdB). Zahlreiche Veröffentlichungen erschienen u.a. im Wochenschau-Verlag und im Wissenschaftlichen Verlag Trier. Im Juni 2012 übernahm er die Leitung des Gustav Stresemann Instituts.

Beitrag: Zimmer Kosten *)
Beitrag (reduziert € 50,00) DZ/VP 100 €

*) Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Alle Beiträge beziehen sich auf Programm, Vollverpflegung – natürlich auch vegetarisch – und Unterbringung pro Person in der angegebenen Zimmerart mit Dusche/WC. Ausdrücklich angegebene Beiträge mit Unterbringung im Einzelzimmer (EZ/VP) enthalten bereits den jeweils gültigen Einzelzimmerzuschlag. Teilnehmende aus der Region, die nicht im Hause übernachten: Bitte Re­duk­tion er­fragen.


Kurz-Url:http://s.gsi-bevensen.de/73o

Fragen zum Seminar

Bei inhaltlichen Fragen beraten wir Sie gern:

Martin Kaiser

Politische Bildung & Diversity Trainings
(0 58 21) 9 55-11 1
E-Mail


Seminarprogramm

Auch dieses Jahr finden Sie bei uns ein vielfältiges Angebot an Seminaren, Fortbildungen und Bildungsurlauben.

Programmheft (PDF)

 

Newsletter

Kontakt

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V. // Europäisches Bildungs- und Tagungshaus Bad Bevensen

Klosterweg 4 . 29549 Bad Bevensen
Telefon: (0 58 21) 9 55-0
E-Mail: info@gsi-bevensen.de

logo eu foerderung