Seminare für Erwachsene und Multiplikatoren

Angebote aus dem Bereich „Polititische Bildung & Demokratie-Lernen“

Lateinamerika im internationalen Kontext.
Auswirkungen auf die globale Sicherheits- und Wirtschaftspolitik

  • Termin: 01.06.2018 – 03.06.2018
  • Dozenten: Dozent: Dr. Ralf Bambach | Päd. Mitarbeiter: Martin Kaiser
  • In Kooperation mit: Bundeswehr - Verband der Reservisten
  • Beitrag: 95 €

Wie lässt sich die frühe Phase der Beziehungen Europas zu Lateinamerika im Zuge der Kolonialisierung beschreiben? Worin lagen dabei Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu Nordamerika? Welche Auswirkungen hatten Entkolonisierung und der Kalte Krieg? Welche Entwicklung nahmen einzelne Länder im Spannungsfeld von demokratischer Entwicklung und Militärdiktatur? Welchen Einfluss nahmen und nehmen internationale Partnerregionen wie die USA, Russland, EU und VR China? Welche Bedeutung kommt Brasilien als möglicher neuer Wirtschaftsmacht und als Teil der BRICS-Staaten (Brasilien – Russland – Indien – China – Südafrika) zu? Gehen Sie diesen und weiteren Fragen gemeinsam mit einem Experten auf den Grund. Nehmen Sie dabei einen Subkontinent ins Blickfeld, der sowohl für sicherheits- wie wirtschaftspolitische Zusammenarbeit immer größere Bedeutung erlangt. Erweitern Sie darüber hinaus Ihre Kenntnisse einzelner Länder – wie Chile, Argentinien, Venezuela oder Mexiko – die nach den Wünschen der Teilnehmenden vertieft behandelt werden.


    Ralf Ralf Bambach

    Dr. Ralf Bambach

    Privatdozent, Hamburg. Politikwissenschaftler, Philosoph


    Martin Martin Kaiser

    Martin Kaiser

    Institutsleiter, Bad Bevensen. Martin Kaiser studierte Politikwissenschaft, Germanistik und Pädagogik in Bonn und in den USA (University of Kansas). Bereits als Schüler und Student sammelte er Erfahrungen im internationalen Jugendaustausch und in der deutsch-deutschen Begegnungsarbeit. Die Schwerpunkte seiner beruflichen Tätigkeit liegen in interkulturellen Trainings (Dialogarbeit mit Partnerorganisationen in Ost- und Westeuropa, Nahem Osten, USA), in der vergleichenden Geschichtsbetrachtung (Vergleich von „historic narratives“, Vergangenheitsbearbeitung), in der Demokratiebildung („education for democratic citizenship“) und im interreligiösen Dialog. Seit 2007 ist er Mitglied am Runden Tisch der Bundeszentrale für politische Bildung sowie im Vorstand des Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten (AdB). Zahlreiche Veröffentlichungen erschienen u.a. im Wochenschau-Verlag und im Wissenschaftlichen Verlag Trier. Im Juni 2012 übernahm er die Leitung des Gustav Stresemann Instituts.

Beitrag: Zimmer Kosten *)
Beitrag DZ/VP 95 €
Beitrag EZ/VP 125 €

*) Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Alle Beiträge beziehen sich auf Programm, Vollverpflegung – natürlich auch vegetarisch – und Unterbringung pro Person in der angegebenen Zimmerart mit Dusche/WC. Ausdrücklich angegebene Beiträge mit Unterbringung im Einzelzimmer (EZ/VP) enthalten bereits den jeweils gültigen Einzelzimmerzuschlag. Teilnehmende aus der Region, die nicht im Hause übernachten: Bitte Re­duk­tion er­fragen.


Anmeldeformular

Oder schriftlich, per Fax oder E-Mail mit Name(n), Adresse, Tel./ Fax/ E-Mail, sowie Datum und Titel des Seminars sowie Zimmerwunsch (DZ/EZ).

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e. V.
Europäisches Bildungs- und Tagungshaus
Klosterweg 4, 29549 Bad Bevensen
Tel.: (0 58 21) 9 55-0, Fax: (0 58 21) 9 55-29 9


Kurz-Url:http://s.gsi-bevensen.de/15k4

Fragen zum Seminar

Bei inhaltlichen Fragen beraten wir Sie gern:

Martin Kaiser

Politische Bildung & Diversity Trainings
(0 58 21) 9 55-11 1
E-Mail


Seminarprogramm

Auch dieses Jahr finden Sie bei uns ein vielfältiges Angebot an Seminaren, Fortbildungen und Bildungsurlauben.

Programmheft (PDF)

 

Newsletter

Kontakt

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V. // Europäisches Bildungs- und Tagungshaus Bad Bevensen

Klosterweg 4 . 29549 Bad Bevensen
Telefon: (0 58 21) 9 55-0
E-Mail: info@gsi-bevensen.de

logo eu foerderung