Jugendbildung

Zukunft gestalten – Gegenwart verstehen

Meine Schule als Ort der Vielfalt
Seminar für Schüler-Coaches aus der Johann-Peter-Eckermann Realschule in Winsen (Luhe)

  • Termin: 23.08.2017 – 25.08.2017
  • Dozenten: Trainerin: Sandy Flath | Päd. Mitarbeiterin: Iwona Domachowska
  • In Kooperation mit: Johann-Eckermann-Realschule in Winsen (Luhe)
  • Gefördert durch: Kinder- und Jugendplan des Bundes
  • Beitrag: 60 €

Was wissen meine Mitschüler/-innen über mich? Was weiß ich über sie? Woher kommen meine Mitschüler/-innen? Welche Sprache sprechen sie zu Hause? Was ist für sie wichtig? Was haben wir gemeinsam und wo unterscheiden wir uns?

Im Seminar „Meine Schule als Ort der Vielfalt“ bekommt Ihr die Möglichkeit, über den Schulalltag hinaus mehr übereinander zu erfahren. Wir werden uns aktiv mit Fragen der eigenen Identität beschäftigen: Was ist für mich als Person und für uns als Schüler/-innen wichtig? Welche Rolle spielen Herkunft, Sprachen und Religionen im Schulalltag? Welche Geschichte(n) kann ich über mich selbst, aber auch über meine Mitschüler/-innen erzählen?

Wir werden gemeinsam überlegen, welche Rolle Stereotype im Alltag spielen und wie wir sie konstruktiv überwinden können. Darüber hinaus werden wir erproben, wie wir uns mittels selbstgemachter Kurzfilme besser kennen lernen können. Und zum Schluss werden wir aktiv daran arbeiten, was wir individuell und in der Schulgemeinschaft brauchen, um mehr Empathie, Toleranz und Akzeptanz füreinander zu entwickeln.

Zur Teilnahme am Seminar sind alle Schüler/-innen der Johann-Peter-Eckermann Realschule in Winsen (Luhe) eingeladen, die Lust haben, mehr zum Thema Toleranz zu erfahren und sich in der kreativen Arbeit auszuprobieren!


    Sandy Sandy Flath

    Sandy Flath

    Internationale Wirtschaftswissenschaftlerin. Design Thinking Alumni, DAAD-Alumni (Brasilien), Betzavta-Trainerin und Demokratietrainer-Alumni (dsj im DOSB). Studiert und gearbeitet in Münster/Madrid/London/Fortaleza /Potsdam/Darmstadt/Frankfurt. Lieblingszitat: “A poet's work . . . to name the unnamable, to point at frauds, to take sides, start arguments, shape the world and stop it from going to sleep.”, Salman Rushdie.


    Iwona Iwona Domachowska

    Iwona Domachowska

    Bildungsreferentin. Jugendbildungsreferentin. Studium angewandte Linguistik, M.A., Friedens- und Sicherheitspolitik, M.P.S. Zertifizierte Gruppenleiterin interkulturelle Bildung, zertifizierte Trainerin des Demokratie-Lernprogramms „Betzavta-Miteinander“. Tätigkeiten in der interkulturellen und politischen Bildung.

Beitrag: Zimmer Kosten *)
Beitrag DZ/VP 60 €

*) Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Alle Beiträge beziehen sich auf Programm, Vollverpflegung – natürlich auch vegetarisch – und Unterbringung pro Person in der angegebenen Zimmerart mit Dusche/WC. Ausdrücklich angegebene Beiträge mit Unterbringung im Einzelzimmer (EZ/VP) enthalten bereits den jeweils gültigen Einzelzimmerzuschlag. Teilnehmende aus der Region, die nicht im Hause übernachten: Bitte Re­duk­tion er­fragen.


Verwandte Themen Schüler/innen
Kurz-Url:http://s.gsi-bevensen.de/zhx

Flyer zum Seminar

Alle Informationen zum Seminar auf einem Blick.

Download (PDF)

Fragen zum Seminar

Bei inhaltlichen Fragen beraten wir Sie gern:

Iwona Domachowska

Jugendbildungsreferentin
(0 58 21) 9 55-16 7
E-Mail

Seminarprogramm

Auch dieses Jahr finden Sie bei uns ein vielfältiges Angebot an Seminaren, Fortbildungen und Bildungsurlauben.

Programmheft (PDF)

 

Newsletter

Kontakt

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V. // Europäisches Bildungs- und Tagungshaus Bad Bevensen

Klosterweg 4 . 29549 Bad Bevensen
Telefon: (0 58 21) 9 55-0
E-Mail: info@gsi-bevensen.de

logo eu foerderung