Gewaltfreie Kommunikation (GfK)

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg - Einführungsseminare und zertifizierte Ausbildungen

Gewaltfreie Kommunikation - Aufbaukurs
nach Marshall Rosenberg

  • Termin: 27.03.2017 – 29.03.2017
  • Dozenten: Dozentin & Dozent: Marijana Jurkovic, Johannes Henn | Päd. Mitarbeiterin: Gabriele Wiemeyer
  • Bildungsurlaub: Bildungsurlaub mgl. (unter Vorbehalt) 1
  • Beitrag: 210 – 250 €

Wenn wir uns ärgern, Schuldgefühle empfinden und nicht "Stopp" sagen, obwohl es uns zu viel wird, belasten wir unseren Körper enorm. Innerer Stress und Leistungsdruck schwächen unsere Gesundheit und führen zu Erschöpfung, Antriebslosigkeit und Depression.

Der GFK-Selbstklärungsprozess hilft uns, hinter den Schuld- und Ärger-Gedanken unsere Bedürfnisse zu erkennen und die Fähigkeit zu entwickeln, eigene Grenzen anzuerkennen. Dies schont unsere Kräfte und ist ein wichtiger Bestandteil der Selbstfürsorge. Auf Basis dieser Klarheit können wir friedvoll und zugleich selbstbehauptend unsere Beziehungen gestalten – bei der Arbeit, in der Partnerschaft, in der Familie und mit uns selbst.

In diesem Vertiefungsseminar möchten wir – mit Fokus auf den Umgang mit dem "Nein", das wir ausdrücken wollen oder das wir hören - die Fähigkeit zur Anwendung der vier GfK- Schritte stärken. Wir werden uns der eigenen Grenzen bewusst, geben ihnen Raum, üben, Ärger vollständig auszudrücken und erleben, wie sich Schuldgefühle in Lebensenergie wandeln können.

Neben theoretischen Inputs und Empathieübungen erproben wir anhand ausgewählter eigener Alltagssituationen die GFK-Prozesse. Reflexionen geben Gelegenheit, das Erlernte zu vertiefen. Bewegungs- und Entspannungsübungen helfen, die Wahrnehmung zu sensibilisieren und fördern den Lernprozess.

Dieses Seminar eignet sich zur Vertiefung nach einem GFK-Einführungsseminar.


    Marijana Marijana Jurkovic

    Marijana Jurkovic

    Soziologin, Bremen. Geboren 1972 in Esslingen am Neckar, aufgewachsen ist sie in Deutschland und Jugoslawien/Kroatien und lebt seit 1999 in Bremen. Sie ist Soziologin (M.A.) und seit 2006 freiberuflich tätig als Trainerin und Facilitator/Prozessbegleiterin. Auf Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation, der ganzheitlichen und nachhaltigen Projekt- und Teamarbeit (Dragon Dreaming) sowie MyroAgogik® Lebens- und Trauerumwandlung bietet sie Fortbildungen, Seminare und Coachings an. Sie ist für Bildungsträger, Vereine, Institutionen, Teams und Gemeinschaften tätig. Einzelpersonen, Teams und Gemeinschaften begleitet sie insbesondere in Veränderungsprozessen und bei Konfliktklärungen. "Mit Begeisterung lebe und praktiziere ich die Gewaltfreie Kommunikation und gebe sie seit 2009 in Seminaren, Übungsgruppen und Jahresausbildungen genauso gerne weiter.“, sagt sie selbst über sich. Als Trainerin des Zentrums Gewaltfreie Kommunikation Steyerberg e.V. ist sie Teil eines bundesweiten und internationalen Netzwerkes, das zu unterschiedlichen Themen Seminare, Aus- & Fortbildungen sowie Tagungen veranstaltet. Weiter Informationen und Kontakt: mail@sinnundwandlung.de, www.sinnundwandlung.de  

    Johannes Johannes Henn

    Johannes Henn

    . Johan­nes Henn ist selbstständiger Tischler, Mediator und Trainer für Gewal­tfreie Kommunikation (CNVC Zertifiziert) Schwerpunkte sind die Ar­beit mit SchülerInnen und LehrerInnen an Grund- und Hauptschulen, Mediation und Coa­ching im be­ruf­li­chen Be­reich. Gewal­tfreie Kommunikation ist für ihn da­bei ei­ne Methode und Haltung, die durch die wertschätzende Ein­be­zie­hung der persönlichen Ebe­ne Konf­likte lös­t und da­durch auf der Sachebene Vereinbarungen er­mög­licht, die die Be­dürf­nis­se alle Be­tei­lig­ten berücksichtig. Weitere Informationen unter www.friedenschliessen.de.


    Gabriele Gabriele Wiemeyer

    Gabriele Wiemeyer

    Diplom-Sozialwirtin, Bad Bevensen. Langjährige hauptamtliche Tätigkeit in verschiedenen Feldern der internationalen und interkulturellen Bildung. Schwerpunkte: Kulturübergreifendes interkulturelles Training, Mediation und andere Konfliktbearbeitungsverfahren im interkulturellen Kontext, Teamentwicklung im interkulturellen Kontext, zertifizierte Ausbilderin für das Demokratie-Lernprogramm „Betzavta-Miteinander“.

Beitrag: Zimmer Kosten *)
Beitrag DZ/VP 250 €
Beitrag ermäßigt (für Studierende und Erwerbslose) DZ/VP 210 €

*) Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Alle Beiträge beziehen sich auf Programm, Vollverpflegung – natürlich auch vegetarisch – und Unterbringung pro Person in der angegebenen Zimmerart mit Dusche/WC. Ausdrücklich angegebene Beiträge mit Unterbringung im Einzelzimmer (EZ/VP) enthalten bereits den jeweils gültigen Einzelzimmerzuschlag. Teilnehmende aus der Region, die nicht im Hause übernachten: Bitte Re­duk­tion er­fragen.


Verwandte Themen GfK
1 Teilnehmende, die ihren Anspruch auf Bildungsurlaub wahrnehmen möchten, mögen bitte folgendes beachten: Die Bildungsurlaubs-Gesetzgebung ist in den Bundesländern sehr unterschiedlich. Leider können wir keine Gewähr dafür übernehmen, dass der beantragte BU jeweils von den Ländern genehmigt wird. Wenn Sie Bildungsurlaub in Anspruch nehmen möchten, denken Sie daran, diesen mindestens 6 Wochen vor Beginn bei Ihrem Arbeitgeber zu beantragen! Informieren Sie sich rechtzeitig bei uns: Tel. 05821 955-152 (Frau Graf)


Kurz-Url:http://s.gsi-bevensen.de/10i5

Flyer zum Seminar

Alle Informationen zum Seminar auf einem Blick.

Download (PDF)

Fragen zum Seminar

Bei inhaltlichen Fragen beraten wir Sie gern:

Gabriele Wiemeyer

Interkulturelle- & Demokratie-Kompetenzen
(0 58 21) 9 55-11 4
E-Mail


Seminarprogramm

Auch dieses Jahr finden Sie bei uns ein vielfältiges Angebot an Seminaren, Fortbildungen und Bildungsurlauben.

Programmheft (PDF)

 

Newsletter

Kontakt

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V. // Europäisches Bildungs- und Tagungshaus Bad Bevensen

Klosterweg 4 . 29549 Bad Bevensen
Telefon: (0 58 21) 9 55-0
E-Mail: info@gsi-bevensen.de

logo eu foerderung