Seminare in Kooperationen

Spezielle Seminarangebote, die wir gemeinsam mit Kooperationspartnern durchführen

China ein Globalisierungsgewinner
Netzwerk Politische Bildung in der Bundeswehr

  • Termin: 07.07.2008 – 09.07.2008
  • Dozenten: Dozent: Dr. Ralf Bambach | Päd. Mitarbeiter: Bodo Fröhlich
  • Gefördert durch: Bundeszentrale für politische Bildung

Die Teilnehmer sollen die Interessen der deutschen Sicherheitspolitik in Bezug auf China als heranwachsende Großmacht herausarbeiten. Daneben sollen die politischen und wirtschaftlichen Interessen Deutschlands und Europas unter Berücksichtigung der Globalisierung, als Grundlage zur eigenen Meinungsbildung, behandelt werden. Die neusten Entwicklungen in China und Tibet zeigen, dass es in China noch immer Fragen zur Umsetzung der Menschenrechte gibt. Wie wird in dem Land mit Minderheiten umgegangen und welche Erwartungen haben wir an China? Lässt sich das Verhalten der chinesischen Führung auf der politischen Ebene aus der historischen Entwicklung erklären und was sind die kulturellen Unterschiede, die das Verhältnis zu europäisch geprägten Staaten belasten könnte? Bei dieser Fragestellung soll China als älteste Kultur mit einer eigenen stark ausgeprägten Staatsphilosophie dargestellt und von den Teilnehmer verstanden werden. Nur auf diesem Hintergrund lassen sich chinesische Verhaltensweisen auf der politischen und wirtschaftlichen Ebene verstehen. Ob diese Verhaltensweisen dann akzeptiert werden können, ist eine Frage, die dann mit den Teilnehmenden im Seminar diskutiert werden soll. Die Basis dafür wird am ersten Seminartag gelegt, der stark auf die historische Entwicklung des Landes eingeht. Da im chinesischen Staatsdenken, die aus den Jahrhunderten gewachsenen philosophischen Erkenntnisse eine große Rolle spielen, wird hier über Kurzreferat und Lehrgespräch eine Grundlage zur differenzierten Meinungsbildung geschaffen. Da dieses philosophische Denken für uns Europäer relativ fremd ist, werden hier für die Teilnehmer Basisgrundlagen zur qualifizierten Auseinandersetzung mit dem Thema geschaffen. Da die Geschichte zur Klärung heutiger Fragen gerade beim Thema China unabdingbar ist, aber das Seminar den gegenwartspolitischen Bezug sucht, sind die anderen beiden Tage den aktuellen Problemlagen gewidmet. Über den Weg Chinas zur Volksrepublik und der Auseinandersetzung mit Japan wird die Einbettung Chinas in die Staatengemeinschafft erarbeitet. Chinas Sonderweg in der Globalisierung wird mit anderen Staaten (Russland/Indien) verglichen, um die wirtschaftliche Entwicklung in den letzten Jahren, besser verstehen zu können. Da China auch genügend innenpolitische Problemfelder hat, die ebenfalls auf die Außenpolitik des Landes einwirken, werden auch die Sozialsysteme des Landes und die daraus resultierenden Folgen bearbeitet. Die Zielgruppe, an die sich das Seminar wendet, sind höhere Dienstgrade der Bundeswehr und/oder junge Erwachsene, die wiederum als Multiplikatoren in ihren Bereichen das erworbene Wissen weitergeben sollen.

    Ralf Ralf Bambach

    Dr. Ralf Bambach

    Privatdozent, Hamburg. Politikwissenschaftler, Philosoph


    Bodo Bodo Fröhlich

    Bodo Fröhlich

    ehem. Institutsleiter, Bad Bevensen. ehem. Institutsleiter

Beitrag: Zimmer Kosten *)
Beitrag (Auf Anfrage) DZ/VP

*) Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Alle Beiträge beziehen sich auf Programm, Vollverpflegung – natürlich auch vegetarisch – und Unterbringung pro Person in der angegebenen Zimmerart mit Dusche/WC. Ausdrücklich angegebene Beiträge mit Unterbringung im Einzelzimmer (EZ/VP) enthalten bereits den jeweils gültigen Einzelzimmerzuschlag. Teilnehmende aus der Region, die nicht im Hause übernachten: Bitte Re­duk­tion er­fragen.


Kurz-Url:http://s.gsi-bevensen.de/90n

Fragen zum Seminar

Bei inhaltlichen Fragen beraten wir Sie gern:


Seminarprogramm

Auch dieses Jahr finden Sie bei uns ein vielfältiges Angebot an Seminaren, Fortbildungen und Bildungsurlauben.

Programmheft (PDF)

 

Newsletter

Kontakt

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V. // Europäisches Bildungs- und Tagungshaus Bad Bevensen

Klosterweg 4 . 29549 Bad Bevensen
Telefon: (0 58 21) 9 55-0
E-Mail: info@gsi-bevensen.de

logo eu foerderung