Einzelseminare

Einzelseminare für Erzieher/innen und Mitarbeiter/innen in Kindertagesstätten

Ein Kind hat 100 Sprachen, doch es werden ihm 99 geraubt
Entdecken Sie die Reggio-Pädagogik für sich

  • Termin: 20.11.2019 – 22.11.2019
  • Dozenten: Dozentin: Esther Wagner | Päd. Mitarbeiter: Kai Möller
  • In Kooperation mit: Niedersächsisches Kultusministerium
  • Beitrag: 260 €

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Kultusministerium durchgeführt.

Anmeldung bitte an:

Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie
Fachgruppe Kinder, Jugend und Familie
Postfach 203, 30175 Hannover

oder

klicken Sie oben auf "Anmeldung" und folgen dem dort stehenden Link zum Seminar auf der Website des Landesamtes.

 

Eine der Absichten von Reggio-Pädagogik ist es, den 100 Sprachen des Kindes Ausdrucksmöglichkeiten zu bieten. Dieses Anliegen wird durch sinnvolle Raumstrukturen gesichert und durch eine Lernumgebung, die mit ausdifferenzierten Materialien bestückt ist. Das Bild vom Kind als Akteur seiner Entwicklung ist eine wesentliche Grundlage der pädagogischen Haltung; das Kind wird in seiner Gesamtpersönlichkeit, in seiner Autonomie, Aktivität und Kompetenz gefördert.

Durch wahrnehmende Beobachtung der Kinder und durch Dialog mit ihnen greift Reggio-Pädagogik deren Themen auf intellektueller, sozialer und emotionaler Ebene auf. So entsteht die Projektarbeit. Durch Dokumentation und ästhetische Präsentation der Bildungsprozesse werden die kindlichen Aktivitäten gewürdigt und die unterschiedlichen Kompetenzen sichtbar.

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit der reggianischen Art und Weise, eine Lernumgebung bewusst zu gestalten. Zum einen mit einem Gesamt-Raumkonzept (hierzu auch konkrete Arbeit am eigenen Grundriss); zum anderen mit der Auswahl von ästhetischen Bildungsmaterialien, die vielfältige Möglichkeiten für individuelles und soziales Lernen bieten. Das Seminar ist eine Mischung aus theoretischen Grundlagen und praktischen Erfahrungsphasen mit anschließendem Austausch. Daraus ergeben sich neue Impulse für Ihre eigene pädagogische Praxis.

Wichtiger Hinweis:

Bitte bringen Sie Arbeitskleidung für Atelierarbeit mit.


    Esther Esther Wagner

    Esther Wagner

    Fortbildnerin für Krippen, Kindertagesstätten und Schulen, Hamburg. Fortbildnerin für Krippen, Kindertagesstätten und Schulen; Entwicklung von Raumkonzepten, Prozessbegleitung, Beratung; Erfahrung mit der „Offenen Arbeit“ in der Kita und Schule; Begleitung von (Innen-)Architekten bei der Planung von Bildungsräumen.


    Kai Kai Möller

    Kai Möller

    Diplom-Sozialpädagoge, Bad Bevensen. Schwerpunkte: Kindertagesstätten, Gesundheit, Selbsthilfe/Ehrenamt, Ökologie

Beitrag: Zimmer Kosten *)
Beitrag (inkl. Einzelzimmer) EZ/VP 260 €

*) Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Alle Beiträge beziehen sich auf Programm, Vollverpflegung – natürlich auch vegetarisch – und Unterbringung pro Person in der angegebenen Zimmerart mit Dusche/WC. Ausdrücklich angegebene Beiträge mit Unterbringung im Einzelzimmer (EZ/VP) enthalten bereits den jeweils gültigen Einzelzimmerzuschlag. Teilnehmende aus der Region, die nicht im Hause übernachten: Bitte Re­duk­tion er­fragen.


Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Kultusministerium durchgeführt.

Anmeldung bitte an:

Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie
Fachgruppe Kinder, Jugend und Familie
Postfach 203, 30175 Hannover

http://www.fobionline.jh.niedersachsen.de/detail.php?urlID=2232

Verwandte Themen Erzieher/innen
Kurz-Url:http://s.gsi-bevensen.de/1bdu

Fragen zum Seminar

Bei inhaltlichen Fragen beraten wir Sie gern:

Kai Möller

Kindertagesstätten, Gesundheit, Selbsthilfe/Ehrenamt, Ökologie
(0 58 21) 9 55-11 5
E-Mail

Seminarprogramm

Auch dieses Jahr finden Sie bei uns ein vielfältiges Angebot an Seminaren, Fortbildungen und Bildungsurlauben.

Programmheft (PDF)

 

Newsletter

Kontakt

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V. // Europäisches Bildungs- und Tagungshaus Bad Bevensen

Klosterweg 4 . 29549 Bad Bevensen
Telefon: (0 58 21) 9 55-0
E-Mail: info@gsi-bevensen.de

logo eu foerderung