Internationale Veranstaltungen

Europäische und internationale Zusammenarbeit fördern

Zusammenleben in Vielfalt, Konflikte bearbeiten, ein inklusives Europa gestalten - was heißt das für uns?
Für Multiplikator/-innen aus Frankreich, Italien, Kroatien, Polen, Rumänien, Ungarn und Deutschland (Seminarsprachen:D/E)

  • Termin: 09.10.2019 – 18.10.2019
  • Dozenten: Päd. Mitarbeiterin: Gabriele Wiemeyer
  • Gefördert durch: EU Programm Erasmus+
  • Beitrag: 144 – 180 €

Das Training richtet sich an Multiplikator/-innen der Jugendarbeit, die sich im internationalen Jugendaustausch engagieren oder dies zukünftig tun wollen. Sie werden für die Spezifika interkulturellen Lernens sensibilisiert und für die Gestaltung und Begleitung internationaler Austausche qualifiziert. Vermittelt werden theoretische Grundlagen interkulturellen Lernens sowie methodisches Handwerkszeug. Spiele und Übungen zur Sensibilisierung für eigen- und fremdkulturelle Orientierungs- und Wahrnehmungsmuster werden durchgeführt, reflektiert und auf ihre Umsetzbarkeit in der internationalen Jugendarbeit hin befragt.

Die Auseinandersetzung mit der Situation ethnischer Minderheiten in Europa, mit Antidiskriminerungspolitik auf EU-Ebene und zivilgesellschaftlichen Initiativen und Projekten, die inklusive Wirkung erzielen, werden weitere Schwerpunkte sein.

Das Training zielt auf die Verzahnung von interkultureller und internationaler (Jugend-)Arbeit ab. Durch die Beteiligung von Kooperationspartnern aus 7 europäischen Ländern sowie von Migrant/-innen- und Minderheiten-Organisationen werden neue Strukturen und Netzwerke geschaffen, die langfristig dazu beitragen, Angehörigen ethnischer Minderheiten und Jugendlichen mit Migrationsvorgeschichte den Zugang zum europäischen Jugendaustausch zu erleichtern.

Durch die multilaterale Zusammensetzung hat die Veranstaltung den Charakter einer „Partnerbörse“, die für die Planung internationaler Projekte genutzt werden kann. Jugendaustausch-Projekte, die auf Erwerb zivilgesellschaftlicher Kompetenzen und die Förderung von Teilhabe und aktiver Mitgestaltung von Jugendlichen in "lebendigen Demokratien" zielen, werden im Rahmen der Veranstaltung gemeinsam geplant. Dazu wird Zeit zur Verfügung gestellt und das erforderliche Know-how zur Mittelbeantragung über das EU-Programm Erasmus+ .


    Gabriele Gabriele Wiemeyer

    Gabriele Wiemeyer

    Diplom-Sozialwirtin, Bad Bevensen. Langjährige hauptamtliche Tätigkeit in verschiedenen Feldern der internationalen und interkulturellen Bildung. Schwerpunkte: Kulturübergreifendes interkulturelles Training, Mediation und andere Konfliktbearbeitungsverfahren im interkulturellen Kontext, Teamentwicklung im interkulturellen Kontext, zertifizierte Ausbilderin für das Demokratie-Lernprogramm „Betzavta-Miteinander“.

Beitrag: Zimmer Kosten *)
Beitrag DZ/VP 180 €
Beitrag (Für Studierende und Erwerbslose) DZ/VP 144 €

*) Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Alle Beiträge beziehen sich auf Programm, Vollverpflegung – natürlich auch vegetarisch – und Unterbringung pro Person in der angegebenen Zimmerart mit Dusche/WC. Ausdrücklich angegebene Beiträge mit Unterbringung im Einzelzimmer (EZ/VP) enthalten bereits den jeweils gültigen Einzelzimmerzuschlag. Teilnehmende aus der Region, die nicht im Hause übernachten: Bitte Re­duk­tion er­fragen.


Verwandte Themen Demokratiekompetenz Diversity Europa Fachkräfte Interkulturelle Kompetenz Multiplikator/-innen Partizipation
Kurz-Url:http://s.gsi-bevensen.de/14ze

Seminar-Flyer

Alle Informationen zum Seminar auf einem Blick.

Download (PDF)

Fragen zum Seminar

Bei inhaltlichen Fragen beraten wir Sie gern:

Gabriele Wiemeyer

Interkulturelle- & Demokratie-Kompetenzen
(0 58 21) 9 55-11 4
E-Mail


Seminarprogramm

Auch dieses Jahr finden Sie bei uns ein vielfältiges Angebot an Seminaren, Fortbildungen und Bildungsurlauben.

Programmheft (PDF)

Image-Broschüre

Erfahren Sie mehr über das Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V.

Imagebroschüre (PDF)

 

Newsletter

Kontakt

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V. // Europäisches Bildungs- und Tagungshaus Bad Bevensen

Klosterweg 4 . 29549 Bad Bevensen
Telefon: (0 58 21) 9 55-0
E-Mail: info@gsi-bevensen.de

logo eu foerderung