Internationale Veranstaltungen

Europäische und internationale Zusammenarbeit fördern

Who is in charge?
Youth empowerment in times of political divisions

  • Termin: 19.08.2020 – 30.08.2020
  • Dozenten: Dozentin: Inga Balzekaite-Sauliene | Päd. Mitarbeiter: Martin Kaiser
  • In Kooperation mit: Corrymeela Centre, Ballycastle, Nordirland, Student Representation, Vilnius, Litauen, Internationale Jugendbegegnungsstätte Krzyzowa / Kreisau
  • Gefördert durch: EU Programm Erasmus+
  • Beitrag: 100 €

Young Europeans face many challenges:  They live and work in societies with deep frictions and divisions. Youth work is challenged by increasing doubts that democracy really works. Many groups do not feel represented with their ideas, worries and concerns. What do young people believe in? What do they set out to work for? Where and how do they want to be in charge? This program is about empowering young people in times of political divisions. Thereby we will cover different aspects: 

1. History – how we became, who we are: How did we become the people who we are? Which ideas had those in mind, who shaped our families and societies? We will look at the historic narratives and identities. We compare family biographies and text books, news reports and public debates. 

2. Democracy – how we express, what we want: How do we decide, who is in charge of shaping politics? Who feels represented and who feels left behind? A simulation game will help us understand how empowerment works in politics and youth activities. Talks with political decision makers will address the crucial issue of populism and xenophobia in times of migration. 

3. Diversity – how we include, who is around: How do we perceive what keeps societies together? How do we overcome division and exclusion in European societies? This part is on facing diversity and handling it. Diversity training, dialogue exercises and field visits to NGOs will help us find answers to those questions. 

4. Prospect – how we know, what to do: How do we design, what we will do? Here we will identify tasks at hand. We will describe how empowerment works – and shape concrete activities. The project counters the challenges of populism and division in our societies. 

It is a train-the-trainers program and addresses youth leaders from Germany, Poland, Lithuania and Northern Ireland.


    Inga Inga Balzekaite-Sauliene

    Inga Balzekaite-Sauliene

    intercultural trainer, Vilnius. .


    Martin Martin Kaiser

    Martin Kaiser

    Institutsleiter, Bad Bevensen. Martin Kaiser studierte Politikwissenschaft, Germanistik und Pädagogik in Bonn und in den USA (University of Kansas). Bereits als Schüler und Student sammelte er Erfahrungen im internationalen Jugendaustausch und in der deutsch-deutschen Begegnungsarbeit. Die Schwerpunkte seiner beruflichen Tätigkeit liegen in interkulturellen Trainings (Dialogarbeit mit Partnerorganisationen in Ost- und Westeuropa, Nahem Osten, USA), in der vergleichenden Geschichtsbetrachtung (Vergleich von „historic narratives“, Vergangenheitsbearbeitung), in der Demokratiebildung („education for democratic citizenship“) und im interreligiösen Dialog. Seit 2007 ist er Mitglied am Runden Tisch der Bundeszentrale für politische Bildung sowie im Vorstand des Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten (AdB). Zahlreiche Veröffentlichungen erschienen u.a. im Wochenschau-Verlag und im Wissenschaftlichen Verlag Trier. Im Juni 2012 übernahm er die Leitung des Gustav Stresemann Instituts.

Beitrag: Zimmer Kosten *)
Beitrag DZ/VP 100 €
Beitrag EZ/VP 265 €

*) Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Alle Beiträge beziehen sich auf Programm, Vollverpflegung – natürlich auch vegetarisch – und Unterbringung pro Person in der angegebenen Zimmerart mit Dusche/WC. Ausdrücklich angegebene Beiträge mit Unterbringung im Einzelzimmer (EZ/VP) enthalten bereits den jeweils gültigen Einzelzimmerzuschlag. Teilnehmende aus der Region, die nicht im Hause übernachten: Bitte Re­duk­tion er­fragen.


Anmeldeformular

Oder schriftlich, per Fax oder E-Mail mit Name(n), Adresse, Tel./ Fax/ E-Mail, sowie Datum und Titel des Seminars sowie Zimmerwunsch (DZ/EZ).

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e. V.
Europäisches Bildungs- und Tagungshaus
Klosterweg 4, 29549 Bad Bevensen
Tel.: (0 58 21) 9 55-0, Fax: (0 58 21) 9 55-29 9


Kurz-Url:http://s.gsi-bevensen.de/1cf3

Fragen zum Seminar

Bei inhaltlichen Fragen beraten wir Sie gern:

Martin Kaiser

Politische Bildung & Diversity Trainings
(0 58 21) 9 55-11 1
E-Mail


Seminarprogramm

Auch dieses Jahr finden Sie bei uns ein vielfältiges Angebot an Seminaren, Fortbildungen und Bildungsurlauben.

Programmheft (PDF)

Image-Broschüre

Erfahren Sie mehr über das Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V.

Imagebroschüre (PDF)

 

Newsletter

Kontakt

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V. // Europäisches Bildungs- und Tagungshaus Bad Bevensen

Klosterweg 4 . 29549 Bad Bevensen
Telefon: (0 58 21) 9 55-0
E-Mail: info@gsi-bevensen.de

logo eu foerderung