Seminare für Erwachsene und Multiplikatoren

Angebote aus dem Bereich „Polititische Bildung & Demokratie-Lernen“

Friedenslogik aus praktischer Perspektive
Zivile Konfliktbearbeitung und Entwicklungszusammenarbeit auf dem Prüfstand

  • Termin: 22.02.2018 – 24.02.2018
  • Dozenten: Päd. Mitarbeiterin: Gabriele Wiemeyer
  • In Kooperation mit: Institut für Konstruktive Konfliktaustragung und Mediation (IKM) Hamburg, Niedersächsisches Kultusministerium
  • Beitrag: 100 – 45 €

Lassen sich alle Konflikte friedlich lösen? Wie lassen sich Konflikte friedlich regeln? Wir sagen: Frieden folgt einer Logik. Diese Logik gründet auf
den praktischen Erfahrungen ziviler Konfliktbearbeitung – vom Schulhof bis zur internationalen Diplomatie. Gewaltprävention kann Spannungen
vermindern, wenn Interessengegensätze verhandelt und Streit geschlichtet wird.
Was aber, wenn Gewalt und Bedrohung gar nicht durch Waffen, sondern durch Armut und Ungerechtigkeit entstehen? Bei Armut fällt vielen
Spenden ein. Hilfe durch Geld und Knowhow. Das kann Leben retten und Gewalt verhindern, aber ohne Kenntnisse der Umstände vor Ort auch zu
dramatischen Fehlschlägen führen.
Eine zentrale These der Friedenslogik ist: Bei Konflikten und Krisen geht es immer um Beziehungen zwischen Menschen und zwischen Ländern
und nie nur um einseitige Bedrohungen oder ‚Rückständigkeit’. Welche Form von Beziehungen zwischen Ländern und Menschen können wir
denken und welche trauen wir uns zu? Wir trauen uns zu, solche Fragen in praktische Bildungsformate zu fassen.


    Gabriele Gabriele Wiemeyer

    Gabriele Wiemeyer

    Diplom-Sozialwirtin, Bad Bevensen. Langjährige hauptamtliche Tätigkeit in verschiedenen Feldern der internationalen und interkulturellen Bildung. Schwerpunkte: Kulturübergreifendes interkulturelles Training, Mediation und andere Konfliktbearbeitungsverfahren im interkulturellen Kontext, Teamentwicklung im interkulturellen Kontext, zertifizierte Ausbilderin für das Demokratie-Lernprogramm „Betzavta-Miteinander“.

Beitrag: Zimmer Kosten *)
Beitrag DZ/VP 100 €
Beitrag EZ/VP 160 €
Beitrag (ermässigt für Studierende und Erwerbslose) DZ/VP 45 €

*) Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Alle Beiträge beziehen sich auf Programm, Vollverpflegung – natürlich auch vegetarisch – und Unterbringung pro Person in der angegebenen Zimmerart mit Dusche/WC. Ausdrücklich angegebene Beiträge mit Unterbringung im Einzelzimmer (EZ/VP) enthalten bereits den jeweils gültigen Einzelzimmerzuschlag. Teilnehmende aus der Region, die nicht im Hause übernachten: Bitte Re­duk­tion er­fragen.


Kurz-Url:http://s.gsi-bevensen.de/16tu

Fragen zum Seminar

Bei inhaltlichen Fragen beraten wir Sie gern:

Gabriele Wiemeyer

Interkulturelle- & Demokratie-Kompetenzen
(0 58 21) 9 55-11 4
E-Mail


Seminarprogramm

Auch dieses Jahr finden Sie bei uns ein vielfältiges Angebot an Seminaren, Fortbildungen und Bildungsurlauben.

Programmheft (PDF)

 

Newsletter

Kontakt

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V. // Europäisches Bildungs- und Tagungshaus Bad Bevensen

Klosterweg 4 . 29549 Bad Bevensen
Telefon: (0 58 21) 9 55-0
E-Mail: info@gsi-bevensen.de

logo eu foerderung