Seminare für Erwachsene und Multiplikatoren

Angebote aus dem Bereich „Polititische Bildung & Demokratie-Lernen“

Afrika – mehr als nur eine Geschichte.
Die Gegenwart von Vergangenheit und Zukunft eines Kontinents

  • Termin: 01.02.2019 – 03.02.2019
  • Dozenten: Päd. Mitarbeiter: Martin Kaiser
  • Beitrag: 100 €

„Wenn wir die Geschichte nur aus einer Perspektive erzählen, entstehen Stereotypen“, sagt die nigerianische Autorin Chimananda Ngozi Adichie. „Und das Problem mit Stereotypen ist nicht, dass sie unwahr, sondern dass sie unvollständig sind. Sie machen eine Perspektive zur einzigen.“ Mit diesen Worten beschreibt sie den Blick, den viele Menschen auf Afrika haben – und fordert gleichzeitig eine multiperspektivische Einstellung. In diesem Seminar werden wir ganz unterschiedliche Aspekte des für viele so unbekannten Kontinents betrachten: In welcher Form wirken die Herausforderungen des kolonialen Erbes noch nach? Wie erzählen Afrikaner/-innen ihre Geschichte(n) und wie ist ihr Blick auf die Welt? Wo liegen die größten Herausforderungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft? Wo liegen die besonderen Potentiale für die Gestaltung der Zukunft? Welche unterschiedlichen Wege haben einzelne Staaten und Gesellschaften beschritten und wo können diese hinführen? Das sind einige der zentralen Fragen, denen wir  gemeinsam mit Expert/-innen, die aus erster Hand berichten, nachgehen werden. Dabei werden wir einzelne Länder herausgreifen, an denen sich exemplarisch Entwicklungen und Perspektiven aufarbeiten lassen.


    Martin Martin Kaiser

    Martin Kaiser

    Institutsleiter, Bad Bevensen. Martin Kaiser studierte Politikwissenschaft, Germanistik und Pädagogik in Bonn und in den USA (University of Kansas). Bereits als Schüler und Student sammelte er Erfahrungen im internationalen Jugendaustausch und in der deutsch-deutschen Begegnungsarbeit. Die Schwerpunkte seiner beruflichen Tätigkeit liegen in interkulturellen Trainings (Dialogarbeit mit Partnerorganisationen in Ost- und Westeuropa, Nahem Osten, USA), in der vergleichenden Geschichtsbetrachtung (Vergleich von „historic narratives“, Vergangenheitsbearbeitung), in der Demokratiebildung („education for democratic citizenship“) und im interreligiösen Dialog. Seit 2007 ist er Mitglied am Runden Tisch der Bundeszentrale für politische Bildung sowie im Vorstand des Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten (AdB). Zahlreiche Veröffentlichungen erschienen u.a. im Wochenschau-Verlag und im Wissenschaftlichen Verlag Trier. Im Juni 2012 übernahm er die Leitung des Gustav Stresemann Instituts.

Beitrag: Zimmer Kosten *)
Beitrag DZ/VP 100 €
Beitrag EZ/VP 130 €

*) Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Alle Beiträge beziehen sich auf Programm, Vollverpflegung – natürlich auch vegetarisch – und Unterbringung pro Person in der angegebenen Zimmerart mit Dusche/WC. Ausdrücklich angegebene Beiträge mit Unterbringung im Einzelzimmer (EZ/VP) enthalten bereits den jeweils gültigen Einzelzimmerzuschlag. Teilnehmende aus der Region, die nicht im Hause übernachten: Bitte Re­duk­tion er­fragen.


Anmeldeformular

Oder schriftlich, per Fax oder E-Mail mit Name(n), Adresse, Tel./ Fax/ E-Mail, sowie Datum und Titel des Seminars sowie Zimmerwunsch (DZ/EZ).

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e. V.
Europäisches Bildungs- und Tagungshaus
Klosterweg 4, 29549 Bad Bevensen
Tel.: (0 58 21) 9 55-0, Fax: (0 58 21) 9 55-29 9


Kurz-Url:http://s.gsi-bevensen.de/1b1e

Fragen zum Seminar

Bei inhaltlichen Fragen beraten wir Sie gern:

Martin Kaiser

Politische Bildung & Diversity Trainings
(0 58 21) 9 55-11 1
E-Mail


Seminarprogramm

Auch dieses Jahr finden Sie bei uns ein vielfältiges Angebot an Seminaren, Fortbildungen und Bildungsurlauben.

Programmheft (PDF)

 

Newsletter

Kontakt

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V. // Europäisches Bildungs- und Tagungshaus Bad Bevensen

Klosterweg 4 . 29549 Bad Bevensen
Telefon: (0 58 21) 9 55-0
E-Mail: info@gsi-bevensen.de

logo eu foerderung