Seminare für Erwachsene und Multiplikatoren

Angebote aus dem Bereich „Polititische Bildung & Demokratie-Lernen“

Gesellschaftlicher Wandel als sicherheitspolitische Herausforderung

  • Termin: 02.09.2019 – 04.09.2019
  • Dozenten: Dozent: Dr. Ralf Bambach | Päd. Mitarbeiter: Martin Kaiser
  • In Kooperation mit: Bundeswehr, Heer
  • Beitrag: 120 €

Ziel dieser Veranstaltung ist es, den Teilnehmenden einen vertieften Einblick in den gesellschaftlichen (Werte-)Wandel und dessen Auswirkungen auf den Bereich der Sicherheitspolitik zu vermitteln. In einem ersten Schritt wird dabei der gesellschaftliche Wertewandel begrifflich und inhaltlich untersucht und zu Werten, Normen und moralischem Bewusstsein in Beziehung gesetzt. Darüber hinaus wird der Wertewandel auf konkrete Kontexte wie nationale Identität, Globalisierung und Migration bezogen, bevor er konkret auf das Selbstverständnis der Bundeswehr und damit auf den sicherheitspolitischen Kontext bezogen wird. In einem 2. Schritt geht es um den Wandel in der chinesischen Gesellschaft und dessen Auswirkungen auf die chinesische Außen- und Sicherheitspolitik. Darüber hinaus werden die Weltmachtambitionen Chinas und die strategischen Ziele der USA und Chinas im Pazifik analysiert. In einem dritten Schritt geht es um Werte-Entwicklung und Wandel innerhalb der USA unter der Trump-Administration. Auch hier wird die Brücke von innergesellschaftlichen Entwicklungen zur Außen- und Sicherheitspolitik sowie zum transatlantischen Verhältnis geschlagen. Insgesamt geht es darum, die Teilnehmenden zu befähigen, eine eigene Position im Kontext von Wertewandel und sicherheitspolitischen Herausforderungen zu finden.  


    Ralf Ralf Bambach

    Dr. Ralf Bambach

    Privatdozent, Hamburg. Politikwissenschaftler, Philosoph


    Martin Martin Kaiser

    Martin Kaiser

    Institutsleiter, Bad Bevensen. Martin Kaiser studierte Politikwissenschaft, Germanistik und Pädagogik in Bonn und in den USA (University of Kansas). Bereits als Schüler und Student sammelte er Erfahrungen im internationalen Jugendaustausch und in der deutsch-deutschen Begegnungsarbeit. Die Schwerpunkte seiner beruflichen Tätigkeit liegen in interkulturellen Trainings (Dialogarbeit mit Partnerorganisationen in Ost- und Westeuropa, Nahem Osten, USA), in der vergleichenden Geschichtsbetrachtung (Vergleich von „historic narratives“, Vergangenheitsbearbeitung), in der Demokratiebildung („education for democratic citizenship“) und im interreligiösen Dialog. Seit 2007 ist er Mitglied am Runden Tisch der Bundeszentrale für politische Bildung sowie im Vorstand des Arbeitskreises deutscher Bildungsstätten (AdB). Zahlreiche Veröffentlichungen erschienen u.a. im Wochenschau-Verlag und im Wissenschaftlichen Verlag Trier. Im Juni 2012 übernahm er die Leitung des Gustav Stresemann Instituts.

Beitrag: Zimmer Kosten *)
Beitrag DZ/VP 120 €

*) Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Alle Beiträge beziehen sich auf Programm, Vollverpflegung – natürlich auch vegetarisch – und Unterbringung pro Person in der angegebenen Zimmerart mit Dusche/WC. Ausdrücklich angegebene Beiträge mit Unterbringung im Einzelzimmer (EZ/VP) enthalten bereits den jeweils gültigen Einzelzimmerzuschlag. Teilnehmende aus der Region, die nicht im Hause übernachten: Bitte Re­duk­tion er­fragen.


Kurz-Url:http://s.gsi-bevensen.de/1bzj

Fragen zum Seminar

Bei inhaltlichen Fragen beraten wir Sie gern:

Martin Kaiser

Politische Bildung & Diversity Trainings
(0 58 21) 9 55-11 1
E-Mail


Seminarprogramm

Auch dieses Jahr finden Sie bei uns ein vielfältiges Angebot an Seminaren, Fortbildungen und Bildungsurlauben.

Programmheft (PDF)

Image-Broschüre

Erfahren Sie mehr über das Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V.

Imagebroschüre (PDF)

 

Newsletter

Kontakt

Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V. // Europäisches Bildungs- und Tagungshaus Bad Bevensen

Klosterweg 4 . 29549 Bad Bevensen
Telefon: (0 58 21) 9 55-0
E-Mail: info@gsi-bevensen.de

logo eu foerderung